Häufig gestellte Fragen.

Warum Wein lagern?

Ihre Ansprüche steigen, Ihr selbstgelagerter Wein hält mit!

Welche Weine lagern?

Junge Weine mit Reifungspotenzial aus Frankreich, Spanien, Italien vorab. Fast die ganze südliche Hemisphäre holt mächtig auf, andere folgen.

Wie rechnet sich das?

Ein Lagerplatz kostet ca. Fr. 1.– pro Flasche, ein guter Jahrgang steigt locker um Fr. 10.– pro Jahr, die Differenz ist Ihnen.

Lagermöglichkeiten?

Ein eigener Klimaschrank genügt selten, beim Händler ist der Wein nicht immer greifbar, zu den privaten Lagerabteilen haben Sie (fast) jederzeit Zutritt.

Wo sind die Weinkeller?

In der Altstadt (Stüssihofstatt), fast romantisch, beim Bellevue und in Höngg unter dem Rebberg.

Optimales Lagerklima?

Wenn Sie zuhause den Wein zwischen Heizung und Waschküche liegen haben, sind die Anforderungen, die wir stellen, nicht erfüllt: 12o C +/- 1o, 50 bis 70 % Luftfeuchtigkeit, geruchs- und erschütterungsfrei.

Wieviel Lagerplatz?

Sie denken fünf Jahre Lagerung tuts! Dann dürfen Sie nur jeden Sonntag eine Flasche trinken, wenn Sie nicht mehr als 750 Flaschen-Kapazität mieten.

Degustationen?

Zwei bis drei Mal im Jahr gibt’s zu den unterschiedlichsten Themen Gratisdegustationen zu denen Sie auch Freunde mitbringen dürfen.

Wozu ein Carnotzet?

Reservieren Sie das Carnotzet für einen gemütlichen Abend mit Freunden im Weinkeller.

Verpflichtungen?

Ausser die Miete zahlen, müssen Sie gar nichts, denn Sie nehmen ja Rücksicht auf die anderen Mitglieder.